Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte & Tarife unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.
Shopping
Nicht verpassen
Mit unseren Vergleichen sparen

Sterbegeldversicherung

Autoversicherung bis zu 78% günstiger
1-Klick-Kündigungsservice
über 78 Tarife im Vergleich
Bis zu
25%
sparen
Haben Sie bereits ein Kundenkonto? Sparen Sie Zeit und verwalten Sie 
Verträge ganz einfach aus Ihrem Kundenkonto!

Unsere Verbraucher lieben uns!

Trustpilot Logo
Primary Item (H2)
Das Wichtigste in Kürze
Inhaltsangabe

Sterbegeldversicherung: Wann lohnt sich eine Absicherung?

Eine Sterbegeldversicherung kann sich lohnen, wenn Sie Ihre Angehörigen vor finanziellen Belastungen im Todesfall absichern möchten. Mit einer Sterbegeldversicherung können Sie die Kosten für Ihre Beerdigung und Bestattung im Voraus planen und somit Ihre Hinterbliebenen entlasten.

Sie haben die Möglichkeit, eine Versicherungssumme zwischen 2.500 und 25.000 Euro abzuschließen, je nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Im Gegensatz zu einer Risikolebensversicherung werden bei einer Sterbegeldversicherung keine Gesundheitsfragen gestellt und es gibt keine Gesundheitsprüfung. Es gibt in der Regel eine Wartezeit von 3 Jahren, bevor der volle Versicherungsschutz greift.

1. Was ist eine Sterbegeldversicherung?

Eine Sterbegeldversicherung ist eine Form der Versicherung, die speziell darauf abzielt, die Kosten für eine Beerdigung und eventuell weitere mit dem Tod verbundene Ausgaben abzudecken. Sie bietet Ihren Angehörigen finanziellen Schutz und entlastet sie in einer Zeit der Trauer. Um eine Sterbegeldversicherung abzuschließen, müssen Sie bestimmte Gesundheitsfragen beantworten, da es sich um eine Risikoversicherung handelt. Es gibt in der Regel eine Wartezeit von wenigen Jahren, bevor der volle Versicherungsschutz greift.

Die Versicherungssumme kann individuell festgelegt werden und wird im Todesfall an die Hinterbliebenen ausgezahlt. Die Beiträge für eine Sterbegeldversicherung variieren je nach Alter, gewählter Versicherungssumme und Laufzeit. Im Vergleich zur Risikolebensversicherung sind die Beiträge in der Regel niedriger, da die Versicherungssumme meist geringer ist und die Absicherung auf den Todesfall beschränkt ist.

Eine Sterbegeldversicherung kann sinnvoll sein, um Ihre Angehörigen vor finanziellen Belastungen im Zusammenhang mit Ihrer Beerdigung zu schützen. Es ist wichtig, beim Abschluss der Versicherung die verschiedenen Angebote zu vergleichen und auf eine seriöse und zuverlässige Versicherungsgesellschaft zu achten. In einem späteren Blogartikel werde ich näher auf die Frage eingehen, wann sich eine Absicherung durch eine Sterbegeldversicherung lohnt. Bleiben Sie dran!

2. Wann lohnt sich die Absicherung durch eine Sterbegeldversicherung?

Die Absicherung durch eine Sterbegeldversicherung kann in bestimmten Situationen besonders lohnenswert sein. Wenn Sie sich fragen, wann genau der Abschluss einer solchen Versicherung sinnvoll ist, sollten Sie verschiedene Faktoren in Betracht ziehen. Ein entscheidender Aspekt ist die finanzielle Belastung, die der Todesfall und die anschließende Bestattung für Ihre Angehörigen darstellen können. Die Kosten für eine würdevolle Beerdigung können schnell mehrere Tausend Euro betragen und sollten nicht unterschätzt werden.

Durch den Abschluss einer Sterbegeldversicherung stellen Sie sicher, dass Ihre Hinterbliebenen nicht alleine mit diesen Ausgaben konfrontiert werden. Ein weiterer Punkt, den es zu berücksichtigen gilt, ist die Höhe der Versicherungssumme, die Sie bei Abschluss festlegen. Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten können Sie eine passende Summe wählen, die Ihren Angehörigen als Unterstützung dient. Sie können beispielsweise die Kosten einer Bestattung oder auch zusätzliche Ausgaben wie laufende Beiträge für einen gewissen Zeitraum abdecken. Bei der Sterbegeldversicherung fallen normalerweise keine Gesundheitsprüfungen oder Gesundheitsfragen an. Dies bietet auch Personen in fortgeschrittenem Alter die Möglichkeit, einen angemessenen Versicherungsschutz abzuschließen.

Eine Wartezeit von einigen Jahren ist jedoch üblich, bevor der volle Versicherungsschutz greift. Daher sollten Sie diesen Aspekt ebenfalls bei der Entscheidung für den Abschluss einer Sterbegeldversicherung berücksichtigen. Insgesamt ist die Absicherung durch eine Sterbegeldversicherung dann besonders empfehlenswert, wenn Sie Ihre Angehörigen vor finanzieller Belastung schützen möchten und sicherstellen wollen, dass Ihre Bestattung in Würde stattfindet. Durch den Abschluss einer Sterbegeldversicherung sorgen Sie für eine finanzielle Entlastung Ihrer Hinterbliebenen in einer emotional schwierigen Zeit.

3. Welche Vorteile bietet Ihnen eine Sterbegeldversicherung?

Eine Sterbegeldversicherung bietet Ihnen verschiedene Vorteile, die im Todesfall sowohl Ihnen als auch Ihren Angehörigen zugutekommen können. Durch den Abschluss einer Sterbegeldversicherung sichern Sie sich finanziell ab und entlasten damit Ihre Hinterbliebenen in einer emotional schwierigen Zeit. Ein großer Vorteil der Sterbegeldversicherung ist die garantierte Versicherungssumme, die im Todesfall ausgezahlt wird. Diese Summe kann für die Kosten einer Bestattung genutzt werden und entlastet Ihre Angehörigen von finanziellen Belastungen.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Versicherungssumme individuell festzulegen und somit die Höhe der finanziellen Absicherung selbst zu bestimmen. Ein weiterer Vorteil einer Sterbegeldversicherung ist, dass Sie in den meisten Fällen unabhängig von Ihrem Gesundheitszustand versicherbar sind. Anders als bei anderen Versicherungen ist bei einer Sterbegeldversicherung in der Regel keine Gesundheitsprüfung oder die Beantwortung von Gesundheitsfragen erforderlich. Dadurch können Sie die Versicherung auch noch im fortgeschrittenen Alter abschließen, um sich und Ihre Angehörigen abzusichern. Des Weiteren bietet Ihnen eine Sterbegeldversicherung die Möglichkeit, die Beiträge über einen längeren Zeitraum zu zahlen. Je nach Versicherungsanbieter können Sie zwischen verschiedenen Zahlungsmodalitäten wählen, beispielsweise monatliche, jährliche oder auch Einmalzahlungen.

Dadurch haben Sie die Flexibilität, die Beiträge an Ihre individuellen finanziellen Möglichkeiten anzupassen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine Sterbegeldversicherung meist eine Wartezeit von einigen Jahren hat, bevor der volle Versicherungsschutz greift. Diese Wartezeit dient dazu, Missbrauch der Versicherung zu verhindern und sicherzustellen, dass die Versicherungsbeiträge auch langfristig eingezahlt werden. Daher ist es ratsam, eine Sterbegeldversicherung möglichst frühzeitig abzuschließen, um im Ernstfall optimal geschützt zu sein.

Insgesamt bietet Ihnen eine Sterbegeldversicherung eine finanzielle Absicherung für den Todesfall und entlastet Ihre Angehörigen von den Kosten einer Bestattung. Durch die individuelle Festlegung der Versicherungssumme, die flexible Zahlung der Beiträge und die Möglichkeit des Abschlusses unabhängig von Gesundheitsfragen, ist eine Sterbegeldversicherung eine sinnvolle Option, um sich und Ihre Angehörigen abzusichern.

4. Worauf sollten Sie beim Abschluss der Versicherung achten?

Beim Abschluss einer Sterbegeldversicherung gibt es einige wichtige Aspekte, auf die Sie achten sollten. Zunächst einmal sollten Sie die verschiedenen Anbieter und ihre Konditionen miteinander vergleichen. Achten Sie dabei nicht nur auf den Preis, sondern auch auf den Umfang des Versicherungsschutzes. Überlegen Sie sich genau, welche Leistungen Ihnen wichtig sind und ob diese in der Versicherung enthalten sind. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Versicherungssumme. Sie sollten genau überlegen, wie hoch die Summe sein soll, die im Todesfall an Ihre Angehörigen ausgezahlt wird. Bedenken Sie dabei die anfallenden Kosten einer Beerdigung oder Bestattung und berücksichtigen Sie auch mögliche weitere finanzielle Belastungen für Ihre Hinterbliebenen. Des Weiteren ist es wichtig, die Wartezeit und die Gesundheitsfragen bei der Sterbegeldversicherung zu beachten.

Viele Versicherungen haben eine Wartezeit von einigen Jahren, bevor der volle Versicherungsschutz greift. Überlegen Sie, ob Sie bereit sind, diese Wartezeit in Kauf zu nehmen. Zudem kann es sein, dass Sie bei der Antragstellung Gesundheitsfragen beantworten müssen. Seien Sie ehrlich und geben Sie alle relevanten Informationen an, um späteren Problemen vorzubeugen. Ein Vergleich mit anderen Versicherungsarten, wie beispielsweise der Risikolebensversicherung, kann ebenfalls sinnvoll sein. Prüfen Sie, ob es für Ihre persönliche Situation eventuell eine bessere Alternative zur Sterbegeldversicherung gibt.

Insgesamt ist es wichtig, sich ausreichend Zeit für den Abschluss einer Sterbegeldversicherung zu nehmen und alle relevanten Faktoren zu berücksichtigen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie den passenden Versicherungsschutz erhalten, der im Todesfall Ihren Angehörigen finanziell entlastet.

Häufige Fragen

Wie viel kostet eine Sterbegeldversicherung?

Eine Sterbegeldversicherung ist eine spezielle Art von Versicherung, die dafür ausgelegt ist, die Kosten im Zusammenhang mit dem Tod einer Person zu decken. Der genaue Preis einer Sterbegeldversicherung kann je nach verschiedenen Faktoren variieren. Zu diesen Faktoren gehören das Alter der versicherten Person, ihr Gesundheitszustand, die gewünschte Deckungssumme und die Laufzeit der Versicherung. In der Regel werden Sterbegeldversicherungen als sogenannte "Kapitallebensversicherungen" angeboten. Hierbei zahlt der Versicherte über einen festgelegten Zeitraum Beiträge ein, und im Todesfall werden dann die vereinbarte Versicherungssumme oder die gezahlten Beiträge an die Hinterbliebenen ausgezahlt. Die Kosten einer Sterbegeldversicherung können von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft unterschiedlich sein. Es ist daher ratsam, mehrere Angebote einzuholen und diese sorgfältig zu vergleichen. Im Durchschnitt kann man sagen, dass eine Sterbegeldversicherung monatliche Beiträge ab etwa 10 bis 30 Euro erfordert. Natürlich können die Kosten je nach individueller Situation des Versicherten variieren. Es ist wichtig zu beachten, dass eine Sterbegeldversicherung nicht für jeden notwendig oder sinnvoll ist. Es ist ratsam, die persönlichen Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten sorgfältig abzuwägen, bevor man sich für den Abschluss einer Sterbegeldversicherung entscheidet. Eine Beratung durch einen Versicherungsexperten kann helfen, die besten Optionen zu finden.

Wie sinnvoll ist eine Sterbegeldversicherung?

Eine Sterbegeldversicherung kann für einige Menschen sinnvoll sein, da sie eine finanzielle Absicherung im Todesfall bietet. Sie dient dazu, die Kosten für eine Bestattung oder Beerdigung zu decken, die oft sehr hoch sein können. Insbesondere für Personen, die keine Hinterbliebenen haben oder deren Familie finanziell nicht in der Lage ist, die Kosten zu tragen, kann eine Sterbegeldversicherung eine große Entlastung darstellen. Darüber hinaus bieten viele Versicherer auch die Möglichkeit, im Voraus eine Bestattung zu planen und zu organisieren. Dies kann den Hinterbliebenen zusätzlichen emotionalen und logistischen Stress ersparen. Die Versicherung übernimmt dann die Organisation und die Abrechnung mit dem Bestattungsunternehmen, was den Ablauf erleichtern kann. Allerdings sollte man beachten, dass eine Sterbegeldversicherung nicht immer die beste finanzielle Lösung ist. Es ist wichtig, die monatlichen Beiträge und die Versicherungsbedingungen sorgfältig zu prüfen. In einigen Fällen kann es günstiger sein, Geld für eine Bestattung selbst anzusparen oder andere Formen der Vorsorge zu wählen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Sinnhaftigkeit einer Sterbegeldversicherung von der persönlichen Situation und den individuellen Bedürfnissen abhängt. Man sollte sich über die Kosten, Leistungen und Alternativen informieren, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Eine Beratung durch einen Versicherungsexperten kann dabei hilfreich sein.

In welchem Alter sollte man eine Sterbegeldversicherung abschließen?

Die Frage, in welchem Alter man eine Sterbegeldversicherung abschließen sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Generell wird empfohlen, eine solche Versicherung frühzeitig abzuschließen, am besten bereits in jungen Jahren. Dies ermöglicht es, über einen längeren Zeitraum Beiträge zu zahlen und somit die Kosten auf verschiedene Jahre zu verteilen. Ein geeignetes Alter, um eine Sterbegeldversicherung abzuschließen, könnte daher beispielsweise in den 40er oder 50er Jahren liegen. Zu diesem Zeitpunkt sind die meisten Menschen noch relativ gesund und die Tarife für die Versicherung sind in der Regel noch erschwinglich. Zudem hat man in diesem Alter oft bereits eine gewisse finanzielle Stabilität erreicht und kann die finanzielle Belastung der Beiträge besser tragen. Allerdings ist es nie zu spät, um eine Sterbegeldversicherung abzuschließen. Selbst im fortgeschrittenen Alter kann es sinnvoll sein, eine solche Versicherung abzuschließen, um die Hinterbliebenen finanziell abzusichern und die Kosten für die Bestattung zu decken. Letztendlich ist die Entscheidung, in welchem Alter man eine Sterbegeldversicherung abschließt, individuell und hängt von persönlichen Umständen und Präferenzen ab. Es ist ratsam, sich frühzeitig mit diesem Thema auseinanderzusetzen, um eine informierte Entscheidung treffen zu können. Daher empfiehlt es sich, frühzeitig eine Beratung bei einem Versicherungsberater in Anspruch zu nehmen.

Was deckt die Sterbegeldversicherung ab?

Die Sterbegeldversicherung deckt die Kosten im Zusammenhang mit dem Tod einer Person ab. Diese Versicherung bietet finanzielle Unterstützung für die Bestattungskosten, Grabstein, Sarg, Blumenarrangements, Leichenwagen, Trauerfeiern und andere mit der Bestattung verbundene Ausgaben. Sie kann auch für anfallende administrative Aufgaben wie die Beantragung von Sterbeurkunden und die Organisation von Trauerfeiern hilfreich sein. Darüber hinaus ermöglicht die Sterbegeldversicherung auch die Absicherung der Hinterbliebenen. Sie stellt sicher, dass nach dem Tod des Versicherten ein festgelegter Geldbetrag an die benannten Begünstigten ausgezahlt wird. Dieses Geld kann den Hinterbliebenen helfen, mit den finanziellen Belastungen umzugehen, die nach einem Todesfall entstehen können, wie zum Beispiel offene Rechnungen, Kredite oder laufende Kosten. In einigen Fällen bietet die Sterbegeldversicherung auch einen zusätzlichen Schutz für den Versicherten selbst während seiner Lebenszeit, wie zum Beispiel eine Krankenversicherung oder eine Unfallversicherung. Es ist wichtig, die Bedingungen und Leistungen der Sterbegeldversicherung sorgfältig zu prüfen, da sie je nach Versicherungsgesellschaft variieren können. Einige Versicherungen haben möglicherweise bestimmte Ausschlüsse oder Begrenzungen hinsichtlich der Leistungen, während andere umfangreichere Deckungen bieten. Es ist ratsam, verschiedene Angebote und Policen zu vergleichen, um die beste Sterbegeldversicherung gemäß den individuellen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten auszuwählen.

Info & Hinweis!
¹ Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. * Wir verlinken mit sog. 'Affiliate-Links' auf Online-Shops und Partner, von denen wir unter Umständen eine Vergütung erhalten.
Top KategorienHaushaltBaumarkt
info@vergleichs.com
(+49) 07195 - 9299770

© 2022 Just Growing GmbH - Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden, gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Der aktuelle Preis und die Verfügbarkeit könnten sich seit dem letzten Update verändert haben. Expertenwahl.com enthält ein breites Spektrum an Händlern und Shops und Partnern. Da nicht alle Produkte in unserer Vergleichstabelle Platz haben können, zeigen wir nur einen kleinen Überblick, den wir für gut empfinden wir testen die meisten Produkte nicht selber. Alle Angaben ohne Gewähr.

userquestion-circlemenu-circle